Einsatzmöglichkeiten

Sprachanimation wird z. B. im Rahmen des Tandem-Programms „Freiwillige Berufliche Praktika“, bei deutsch-tschechischen Projekten, Austauschmaßnahmen und Begegnungen im schulischen sowie außerschulischen Bereich, als Unterstützung des Tschechisch- bzw. Deutschunterrichts sowie bei Kulturveranstaltungen eingesetzt.

Projekte und Programme bei Tandem

Seit dem Jahre 2000 führt Tandem das Programm „Freiwillige Berufliche Praktika“ durch. Im Rahmen des Programms können Berufsschüler/-innen, Auszubildende, Berufsanfänger/-innen und junge Arbeitnehmer/-innen im Alter ab 16 Jahren ein berufliches Praktikum im Nachbarland absolvieren. Während der obligatorischen Vorbereitungstage, die meistens direkt am Einsatzort stattfinden, werden sie von Sprachanimateur/-innen auf ihr Praktikum im Nachbarland vorbereitet. Im Vordergrund steht dabei die Vermittlung des fachlichen Grundvokabulars für den entsprechenden Beruf. Zugleich erlernen die Praktikant/-innen auch die Grundlagen für die alltägliche Kommunikation und werden auf den Alltag im Nachbarland vorbereitet.

Seit 2006 unterstützt Tandem die deutsch-tschechische Zusammenarbeit im Vorschulbereich, unter anderem auch durch Sprachanimationen für Kinder im Kindergartenalter und ihre Eltern. Die Sprachanimation soll den Kindern einen spielerischen Einstieg in den Fremdsprachenerwerb ermöglichen, bei ihren Eltern und Erzieher/-innen das Interesse an deutsch-tschechischen Projekten wecken. An das Projekt „Von klein auf – Odmalička“ knüpfte in den Jahren 2012 bis 2014 das Projekt „Schritt für Schritt ins Nachbarland – Krůček po krůčku do sousední země“ an. Seit 2016 läuft das Vorschulprojekt „Nachbarwelten“.

Im Rahmen des Projekts „Nachbar. | Sprache? | Tschechisch“ bzw. „Němčina nekouše“ (in Tschechien) werden an Schulen in Deutschland und Tschechien kostenlose Sprachanimationsstunden durchgeführt. Die Sprachanimation soll das Interesse für den Tschechisch- bzw. Deutschunterricht bei Schüler/-innen der 5. bis 9. Klasse in beiden Ländern wecken. Sie hilft dabei, Sprach- und Sprechhemmungen zu überwinden und die Vorstellung abzubauen, dass Tschechisch eine schwierige Sprache ist. Zugleich veranstaltet Tandem eintägige Sprachanimationsseminare für Lehrkräfte, die diese Methode näher kennenlernen wollen.

Das Tandem-Projekt „Gemeinsam in einem Boot“ / „Na jedné lodi“ richtet sich an Partnereinrichtungen und -schulen aus Deutschland und Tschechien, die gemeinsame deutsch-tschechische Projekte und Begegnungen planen und organisieren. Im Rahmen des Projektes wird ein vierstündiges Animationsmodul angeboten, das folgende Bestandteile beinhaltet: Kennenlernspiele, sprachliche Aktivitäten und wahlweise Aktivitäten zum Thema Teambuilding, Interkulturelles Lernen oder Gesundes Aufwachsen. Das Projekt wird in jährlichen Zyklen seit 2013 durchgeführt.

Die Methode der Sprachanimation wird auch im Rahmen von kreativen Stadtführungen durch die Stadt Pilsen eingesetzt, die im Rahmen des Tandem-Projektes „Erlebe Pilsen!“ seit 2012 angeboten werden. Die primäre Zielgruppe in dem Projekt sind Schüler/-innen aus Deutschland und Tschechien und alle, die sich für Geschichte, Kultur und außergewöhnliche Erlebnisse interessieren.